DWI erhält erneut das TOTAL E-QUALITY Prädikat

Zum zweiten Mal in Folge erhält das DWI das Total E-QUALITY Prädikat - dieses Mal für die Jahre 2022 bis 2024. Diese Auszeichnung ist insbesondere der progressiven Arbeit der AG Chancengleichheit und Diversität (im Foto abgebildet) zu verdanken, die Anfang 2019 am DWI etabliert wurde und der auch unsere Gleichstellungsbeauftragte Elisabeth Heine (links) angehört. Die Preisverleihung findet am 25. Oktober bei der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen in Erfurt statt.

Projektleitung | Gleichstellungsbeauftragte

Dr. Elisabeth Heine

T
+49 241 80-23306
E-Mail Adresse anzeigen
AG ChaGleiDiv

Das Engagement für Chancengleichheit und Diversität bildet eine wesentliche Basis für die Arbeit des Instituts und ist fest in der Institutsstruktur verankert. Die Verschiedenartigkeit ihrer Mitglieder und Beschäftigten sieht das DWI als Bereicherung und als Quelle für Ideenreichtum, um neues Wissen und Methoden für die gemeinsamen Ziele in Wissenschaft und Forschung zu erreichen. Ein fairer Umgang miteinander ist dabei selbstverständlich – unabhängig von Geschlecht, Religion, Lebensalter, Herkunft, gesundheitlicher Beeinträchtigung und Status.

Mit der Auszeichnung des Vereins TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V. werden Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung gewürdigt, die sich in besonderer Weise für die Chancengleichheit von Frauen und Männern und für Förderung von Vielfalt in ihren Einrichtungen einsetzen. Das DWI unterstützt die Chancengleichheit der Mitarbeitenden auf vielfältige Weise. Als Beispiele sind eine offene und teamorientierte Arbeitsatmosphäre in einem internationalen Umfeld, flexible Arbeitszeiten, Teilzeitarbeit, befristete Entbindung von Anwesenheitspflichten, mobiles Arbeiten, ein Eltern-Kind-Büro und Hilfe bei der Suche nach Kinderbetreuung zu nennen.

 

Der AG Chancengleichheit und Diversität gehören aktuell folgende Mitglieder an: