Datenschutz

Die Datenschutzerklärung des DWI

A. Grundlegende Angaben gem. Art. 13/14 DS-GVO

 

1. Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

Geschäftsleitung des DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien e.V. 

Forckenbeckstr. 50
52074 Aachen
Tel.: 0241 80 233 00
Fax: 0241 80 233 01

contact@dwi.rwth-aachen.de
www.dwi.rwth-aachen.de 

2. Datenschutzbeauftragter des DWI

DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien e.V. 

Dr. Tamàs Haraszti

Forckenbeckstr. 50
52074 Aachen
Tel.: 0241 80 231 49
Fax: 0241 80 233 01

datenschutz@dwi.rwth-aachen.de

3. Aufsichtsbehörde

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch das DWI nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden. Die gem. Art. 55 DS-GVO zuständige Aufsichtsbehörde ist die

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10

poststelle@ldi.nrw.de 

4.    Ihre Rechte

Nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften haben Sie als Betroffene bzw. Betroffener das Recht, jederzeit unentgeltlich Auskunft über Ihre im DWI gespeicherten Daten zu erhalten.

Darüber hinaus können Sie Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung oder das Recht auf Widerspruch jederzeit gegenüber dem DWI geltend machen. Dies gilt auch für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sollten Sie uns Ihre personenbezogenen Daten auf Basis einer Einwilligung zur Verfügung gestellt haben, könnten Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zum Datenschutz haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

B. Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung

 

Die Sicherheit personenbezogener Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden gewissenhaft vor Verlust, Zerstörung, Verfälschung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff oder unberechtigter Offenlegung geschützt. Deshalb betreiben wir unsere Web-Aktivitäten in Übereinstimmung mit den Gesetzen zum Datenschutz und zur Datensicherheit. Im Folgenden erfahren Sie, welche Informationen wir gegebenenfalls sammeln und wie wir damit umgehen. 

 

1. Internetauftritt

VERARBEITUNG VON KOMMUNIKATIONSDATEN

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Seite aus dem Angebot des DWI und bei jedem Abruf einer Datei werden Zugriffsdaten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei auf unserem Server gespeichert.
Jeder Datensatz besteht aus:

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Name des aufgerufenen Internetdienstes, der aufgerufenen Ressource und der verwendeten Aktion
  • Abfrage, die der aufrufende Rechner gestellt hat
  • Die übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Herkunft des aufrufenden Rechners
  • Verweildauer auf der Internetseite
  • Gerätebezogene Informationen (u.a. Browser, Betriebssystem)

IP-Adressen speichern wir über einen Zeitraum von 90 Tagen in Server-Logfiles. Die Speicherung erfolgt aus Gründen der Datensicherheit, um die Stabilität und die Betriebssicherheit unseres Internetauftritts zu gewährleisten. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit.f,c DS-GVO.

Das DWI verwendet die Protokolldaten nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Wir behalten uns jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

ANALYSEDIENSTE

Diese Website nutzt die Open-Source-Software Matomo für die statistische Auswertung von Besucherzugriffen. Matomo ist datenschutzkonform konfiguriert, Daten werden anonymisiert gespeichert. Die zu diesem Zweck verwendeten „Sitzungs-Cookies” sind Textdateien, die nur temporär auf Ihrem Computer gespeichert werden (siehe unter COOKIES). Sobald der Webbrowser geschlossen wird, werden sie wieder gelöscht. Sie können die Datenerfassung durch Matomo deaktivieren. Sofern Ihr Browser die „Do-Not-Track“-Technik unterstützt und Sie diese aktiviert haben, wird ihr Besuch automatisch ignoriert.
Die von Matomo erfassten Daten werden nicht und niemals auf andere Server übertragen oder an Dritte weitergegeben, sondern in anonymisierter Form dazu verwendet, unser Angebot zu verbessern. IP-Adressen werden in Matomo ohne das letzte Tupel gespeichert. Wir wissen, aus welchem Netz eine Anfrage kam, nicht jedoch von welchem Rechner.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Matomo in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Widerruf der Datenerfassung durch Matomo

COOKIES

Was sind Cookies und wie setzen wir sie ein?

Cookies sind kleine Textdateien, die zusammen mit den eigentlich angeforderten Daten aus dem Internet an Ihren Computer übermittelt werden. Dort werden diese Daten gespeichert und für einen späteren Abruf bereitgehalten.
Wir setzen in einigen Bereichen Cookies ein.

Gültigkeit von Cookies

Die Gültigkeit beider Cookies ist auf die Dauer Ihres Besuches auf unserem Portal beschränkt. Sie werden beim Beenden des der Browsersitzung automatisch gelöscht. Eine Verknüpfung mit personenbezogenen Daten findet nicht statt und es lassen sich keine Rückschlüsse auf die Aktivitäten eines Benutzers ziehen.

Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesetzt werden.

2. E-Mail-Korrespondenz

Kommunikation über E-Mail kann Sicherheitslücken aufweisen. Zum Beispiel können E-Mails auf ihrem Weg an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DWI von versierten Internet-Nutzern aufgehalten und eingesehen werden. Sollten wir eine E-Mail von Ihnen erhalten, so gehen wir davon aus, dass wir auch zur Beantwortung per E-Mail berechtigt sind. Ansonsten müssen Sie ausdrücklich auf eine andere Art der Kommunikation verweisen.

3. Social Media

Sie finden uns auch in sogenannten sozialen Netzwerken fremder Unternehmen. Das DWI ist vertreten auf:

• Facebook [https://www.facebook.com/interactive materials]
• LinkedIn [https://de.linkedin.com/company/dwi-interactive-materials-research]
• Xing [https://www.xing.com/companies/dwi-leibniz-institutfuerinteraktivematerialien]

Beachten Sie, dass für die Nutzung des jeweiligen sozialen Netzwerks dessen Nutzungs- und Datenschutzbedingungen gelten.
Welche Daten Facebook im Einzelnen zu eigenen Zwecken erhebt, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook; dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Datenerhebung und -verarbeitung durch Facebook und zu Ihren darauf bezogenen Rechten. Die Information von Facebook zu sog. SocialPlugins finden Sie unter www.facebook.com/help/443483272359009.

4. Verarbeitung von Inhaltsdaten

Werden aufgrund stattfindender Kommunikation persönliche oder geschäftliche Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) übermittelt, erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens der Nutzerin bzw. des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder auf Grundlage des mitgliedschaftlichen Vertragsverhältnisses gem. Art 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Eine Verknüpfung mit oben genannten Kommunikationsdaten findet nicht statt.
Wir geben Ihre Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben hierzu eingewilligt. 

5. Öffentlichkeitsarbeit

Zur Verfolgung des satzungsmäßigen Zwecks pflegt das DWI eine intensive Zusammenarbeit mit Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Politik sowie anderen Organisationen und Stellen mit Bezug zur Förderung von Wissenschaft und Forschung. Dazu gehören die Durchführung von Forschungsvorhaben die Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen sowie die Versendung von Newslettern. In diesem Zusammenhang verarbeitet das DWI Kontaktdaten von Ansprechpartnern im Rahmen einer notwendigen Kommunikation. Die Rechtsgrundlagen für diese Datenverarbeitung ergeben sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO.

a) Empfänger der Daten

Die personenbezogenen Daten werden nicht ohne Einwilligung an Dritte übermittelt.

b) Speicherung der Daten

Das DWI speichert personenbezogenen Daten, solange und soweit diese für seine Öffentlichkeitsarbeit nötig sind und die die Adressaten der Nutzung ihrer Daten nicht widersprechen.

6. Informationen für Bewerberinnen und Bewerber

Im Rahmen von Bewerbungs- und Auswahlverfahren verarbeitet das DWI personenbezogenen Daten von Bewerberinnen und Bewerbern. Rechtsgrundlage ist § 26 BDSG (NRW-DSG §18). Die eingereichten Bewerbungsunterlagen erhalten ausschließlich die am DWI mit dem jeweiligen Verfahren involvierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um dieses durchzuführen.

Wird kein Anstellungsvertrag geschlossen, werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach der Absage gelöscht. Wir löschen die Unterlagen nicht unmittelbar mit der Bekanntgabe der Entscheidung, weil wir wegen des Laufs rechtlicher Fristen ein berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung der Unterlagen haben. Rechtsgrundlage dafür ist Artikel 6 Abs. 1 c,f  DS-GVO.

Über die genannten sechs Monate hinaus verwahren wir die Unterlagen nur dann, wenn wir dies mit der Bewerberin oder mit dem Bewerber ausdrücklich vereinbaren.