EVPRO - Entwicklung von mit extrazellulären Vesikeln beladenen Hydrogel-Beschichtungen

mit immunmodulatorischer Aktivität zur Förderung der regenerativen Osseointegration von Revisionsendoprothesen

Stammzelltechnologie für eine bessere Osseointegration von Endoprothesen

Die Revisionsendoprothetik wird oft durch schwere Entzündungsreaktionen verkompliziert, die nach dem Eingriff im Bereich der Endoprothese auftreten. Das kann zu langfristiger Unbeweglichkeit und bei schwererem Verlauf sogar zur Abstoßung des Implantats führen. Das EU-finanzierte Projekt EVPRO arbeitet an der Integration von multidisziplinären Technologien, um eine erfolgreiche Osseointegration von Endoprothesen zur Regeneration des osteoartikulären Gewebes zu fördern. Das Projekt wird extrazelluläre Vesikel (EV) aus mesenchymalen Stammzellen (MSC) einsetzen. Sie sind in der Lage, Entzündungsreaktionen zu unterdrücken, und zeigen bei osteogenen Anwendungen regenerationsfördernde Eigenschaften. Die extrazellulären Vesikel der mesenchymalen Stammzellen (MSC-EV) werden direkt an der Entzündungsstelle freigesetzt und binden an die Implantatoberfläche, wo sie ihre entzündungshemmende, regenerative Wirkung zur Bekämpfung der lokalen Entzündung entfalten. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Forschenden die MSC-EV in ein biologisch abbaubares Hydrogel integrieren, das von den Mikroporen einer gewöhnlichen Titan-Endoprothese absorbiert werden kann.

Weitere Informationen

Kontakt
Leitung unabhängige Forschungsgruppe

Dr. César Rodriguez-Emmenegger

T
+49 241 80-23362
Raum
A1.18
E-Mail Adresse anzeigen
Doktorand*in

Lena Witzdam, M.Sc.

T
+49 241 80-23367
Raum
A 1.23a
E-Mail Adresse anzeigen
Doktorand*in

Manuela Rosario Garay Sarmiento, M.Sc.

T
+49 241 80-23367
Raum
A 1.23b
E-Mail Adresse anzeigen
Doktorand*in

Anna Maria Wagner, M.Sc.

T
+49 241 80-23158
Raum
B1.56
E-Mail Adresse anzeigen