Matthias Mork
Contact
T
+49 241 80-23171
Raum
B2.51
E-Mail Adresse anzeigen
Doktorand*in

Matthias Mork, M.Sc.

Contact
T
+49 241 80-23171
Raum
B2.51
E-Mail Adresse anzeigen
Forschungsinteresse

Die Forschung von Matthias Mork beschäftigt sich mit der Synthese funktionaler und magnetisch responsiver Mikrogele, welche eine kontrollierte Genregulation ermöglichen. Hierfür werden Mikrogele mittels verschiedener tröpfchen-basierter Mikrofluidikmethoden hergestellt, um gezielt Mikrogele unterschiedlicher Geometrie und Größe zu erzeugen, welche mit magnetischen Nanopartikeln und Aptamer-Signalmolekül Komplexen beladen sind. Externe Magnetfelder werden eingesetzt, um lokal Wärme innerhalb der Mikrogele zu erzeugen, wodurch die Signalmoleküle freigesetzt werden und umliegende Zellen von der Wärme abgeschirmt werden.

Matthias Mork ist Teil der AG De Laporte.