ULTIMATE

Bottom-Up Generierung von atomar präzisen synthetischen 2D-Materilaien für hohe Leistung bei Energie- und Elektronikanwendungen

Mehrere Fachgebiete und Sektoren nutzen das unbegrenzte Potenzial synthetischer zweidimensionaler Materialien

Der „Graphenrausch“ hat der Entwicklung und Herstellung sogenannter synthetischer zweidimensionaler Materialien einen Schub gegeben, genauer gesagt (nicht-)kovalenter organischer und metallorganischer Netzwerke aus Monomeren mit periodischen Bindungen entlang der beiden orthogonalen Richtungen, deren einzigartige Nanostruktur exotische elektrische, optische und magnetische Eigenschaften ermöglicht – eine Inspiration für Innovationen in sozioökonomisch entscheidenden Bereichen wie der Elektronik und Energie. Damit ihr Potenzial komplett ausgeschöpft werden kann, müssen ihre Eigenschaften gründlich charakterisiert werden, damit eine Optimierung der einstellbaren Charakteristika begünstigt wird. Im Rahmen des EU-finanzierten Projekts ULTIMATE wird eine neue Generation junger Forscherinnen und Forscher aus verschiedenen Bereichen ausgebildet, damit die präzise gesteuerte Erzeugung synthetischer zweidimensionaler Materialien für Geräte der nächsten Generation beschleunigt wird.

Weitere Informationen

Kontakt
Wissenschaftlicher Direktor | Mitglied der Wiss. Leitung

Prof. Stefan Hecht, Ph.D.

T
+49 241 80-23311
E-Mail Adresse anzeigen
Doktorand*in

Filippo Giovanni Fabozzi, M.Sc.

T
+49 241 80 23181
Raum
B3.51
E-Mail Adresse anzeigen