Regulation der epithelial-endothelialen Signalschnittstelle

Regulation der epithelial-endothelialen Signalschnittstelle durch Scherspannungund Substratsteifigkeit

Wir untersuchen den Beitrag der physiologischen Scherbeanspruchung von Endothelzellen und weichen Substraten zur Bildung der engen Epithelbarriere. Umgekehrt schlagen wir vor, dass pathologisch niedrige Scherspannung und steifes Substrat zur Bildung von Mediatoren führen, die entzündliches endothelial-epitheliale Überlagerung hervorrufen und eine Entzündungsreaktion mit Barrierestörung und Leukozytenrekrutierung auslösen

Kontakt
Projektleitung

Dr. Smriti Singh

T
+49 241 80-23153
E-Mail Adresse anzeigen