Dünne MOF-Filme

Dünne MOF-Filme mit photoschaltbaren elektronischen Eigenschaften und Ein-Aus-Leitfähigkeit

Die anhaltende Nachfrage nach immer komplexeren elektronischen Geräten erfordert neue dynamische Komponenten, zum Beispiel Schaltungen, die eine Neuprogrammierung im laufenden Betrieb ermöglichen. Während das optische Schalten unvergleichliche Geschwindigkeit und Schnittstellen zu photonischen Bauelementen bietet, besteht ein Bedarf an geeigneten Materialien, die eine große Modulation der Leitfähigkeit entlang definierter Richtungen ermöglichen. In diesem gemeinsamen Projekt mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) werden wir photoschaltbare molekulare Bausteine in oberflächenmontierte metallorganische Gerüste (SURMOFs) integrieren, die eine hoch geordnete Struktur mit definierten Leiterbahnen bieten. Die Belichtung mit Laserlicht unterschiedlicher Wellenlängen wird es uns ermöglichen, die Leitfähigkeit entlang dieser Bahnen zu kontrollieren und uns damit die einzigartige Möglichkeit bieten, Schaltungen optisch zu schreiben. Langfristig sollen diese photoschaltbaren Materialien die Entwicklung photoprogrammierbarer Geräte für optische Berechnungen, Speicher und Displays ermöglichen.

 

Kontakt
Wissenschaftlicher Direktor | Mitglied der Wiss. Leitung

Prof. Stefan Hecht, Ph.D.

T
+49 241 80-23311
E-Mail Adresse anzeigen