UO-Rohrfabrikation

Neue Beschichtungsmethoden zur Herstellung maßgeschneiderter säurebeständiger Umkehrosmose-Rohrmembranmodule für die Aufbereitung partikelhaftiger Prozesswässer

Projektziel ist die Herstellung säurebeständiger Umkehrosmose-Rohrmembranen für die Aufbereitung partikelhaltigerProzesswässer.Hierbei werden neuartige Beschichtungs- und Herstellungsverfahrenfür polymere und keramische Rohrmembraneneingesetzt – die Beschichtung erfolgt mittels generativer Nanofabrikationund Grenzflächenpolymerisation.Die neuartigen Rohrmembranen sollen in einem Verfahrensschrittdie Erzeugung eines salz- und partikelfreien Wasserfiltratsermöglichen.Durch die Entwicklung der säurebeständigen UO-Rohrmembranenkönnen saure und partikelhaltige Prozesswässer ausder Oberflächenbehandlung direkt aufbereitet und wieder genutztwerden. Kleine und mittlere Prozesswasserströme (bis zu10 m³/h) werden derzeit aufwändig in der Abwasserbehandlungaufbereitet und sind bislang für die industrielle Wasserkreislaufführungverloren.

Kontakt
Doktorand*in

Hannah Roth, M.Sc.

T
+49 241 80-29969
Raum
B 3.57
E-Mail Adresse anzeigen