Suprabiotics

Supramolekulare Schutzgruppen die Antibiotika und Bioimaging ermöglichen

Wir schlagen einen radikal neuen Ansatz zur Herstellung sehr komplexer Antibiotika-Moleküle mit minimalem Syntheseaufwand vor. Die Technologie ist basiert auf Nukleinsäure-Bindemitteln, die entwickelt wurden um ein Zielmolekül zu binden und mehrere funktionelle Gruppen innerhalb dieses Moleküls zu blockieren, während andere Funktionalitäten, die nicht mit dem Aptamer in Kontakt stehen, in einem einzigen Reaktionsschritt selektiv modifiziert werden können. Ziel ist es, diese bahnbrechende Methode der aptamerische Schutzgruppen als neues Werkzeug zu etablieren, das den Zugang zu Verbindungen ermöglicht, die ansonsten durch Mehrstufensynthese nur schwer zugänglich wären.

Weitere Informationen

Kontakt
Stellv. wiss. Direktor | Mitglied der Wiss. Leitung

Prof. Dr. Andreas Herrmann

T
+49 241 80-23304
E-Mail Adresse anzeigen
Leitung unabhängige Forschungsgruppe

Dr. Robert Göstl

T
+49 241 80-23308
Raum
B 2.73
E-Mail Adresse anzeigen