pH-Med

μ-Gel-funktionalisierte Biomaterialien mit pH-optimiertem Abbauverhalten

Polylactid (PLA) ist ein Beispiel für ein nicht-toxisches und bioabbaubares Polymer, jedoch werden bei der Degradation azide Nebenprodukte frei, die zu einem lokal erniedrigten pH-Wert führen. Dadurch können Entzündungen entstehen, die zu einer totalen Zerstörung des Gewebes führen können. Ziel des Projektes ist es, bioabbaubare PLA-Materialien mit selbstregulierendem, pH-neutralen Abbauverhalten durch Inkorporation stimuli-responsiver μ-Gele in PLA Fasern und 3D gedruckten Objekte herzustellen.

Kontakt
Mitglied der Wissenschaftlichen Leitung

Prof. Dr. Andrij Pich

T
+49 241 80-23310
E-Mail Adresse anzeigen
Doktorand*in

Susanne Braun, M.Sc.

T
+49 241 80-23161
Raum
B 1.51
E-Mail Adresse anzeigen