Nicht-thrombogene aktive Oberflächenmodifizierung der Oxygenatormembran für die verlängerte Verwendung

Das Projekt zielt auf die Entwicklung von Beschichtungen für die Membran von künstlichen Lungen ab, die ihre Nutzungsdauer ohne thromboembolische Komplikationen verlängern können. Dazu werden wir verschiedene Polymerbürsten untersuchen, die die Proteinadsorption und die Aktivierung der Koagulation verhindern und ein künstliches, selbstregenerierendes fibrinolytisches System entwickeln. Die Funktion des letzteren besteht darin, vor der Membran gebildete Thromben zu zersetzen.