Anti-Ice

Eisabweisende Mikrogel-basierte Textilbeschichtungen

Die Bildung und starke Adhäsion von Eis auf unterschiedlichsten Oberflächen stellt in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens ein häufiges Problem dar. Beispiele hierfür sind Zeltdächer und bauliche Textilelemente (Architektur-, Bau- und Automobilbereich) die unter Eis- und Schneelasten zusammenbrechen können oder LKW-Planen, die ihre Eislasten auf der Autobahn verlieren. Aber auch der Bereich der Outdoor-Bekleidung (Alpinismus- Skibekleidung und Accessoires) wird durch eine wasser- und eisabweisende Beschichtung wetterfester ausgerüstet. Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung einer neuen, effizienten, umweltfreundlichen, eisabweisenden Beschichtungstechnologie, welche leicht an die jeweilige Materialanforderung angepasst werden kann. Dadurch soll deutschen KMUs neue Wege zur Funktionalisierung unterschiedlicher Gewebematerialien (Polyester, Polyamid, Polyurethane) aufgezeigt werden, was eine Stärkung der deutschen Textilindustrie nachsich ziehen wird. Zunächst soll unser Augenmerk auf großflächige Textilien wie Zelte, Segel (Bausektor), Cabriodächer und LKW-Planen (Automobil) gelegt werden. Ggfs folgt zu einem späteren Zeitpunkt eine Erweiterung in den Bekleidungssektor. Dadurch können verschiedenste Marktfelder von KMUs entlang der Wertschöpfungskette generiert oder akquiriert werden, was den gesamten Industriestandort Deutschland stärken wird. Zudem wird das von uns entwickelte System biokompatibel sein (biologisch verträgliche Monomer-Bausteine) und nicht auf fluorierten Stoffen basierend. Dadurch werden nicht nur drastisch Kosten im Bereich der Produktion oder des Qualitätsmanagements eingespart, sondern ebenfalls die neuen und deutlich strengeren REACH-Richtlinien auf lange Sicht eingehalten. Durch die Integration kompetenter Unternehmen in den Projektausschuss wird auch dem Aspekt Recycling und Nachhaltigkeit Rechnung getragen.

IGF Forschungsvorhaben 21728 N

Kontakt
Assoziierter Wissenschaftler, Universität Ulm

Prof. Dr. Alexander Kühne

T
+49 731 50 22870
E-Mail Adresse anzeigen
Mitglied der Wissenschaftlichen Leitung

Prof. Dr. Andrij Pich

T
+49 241 80-23310
E-Mail Adresse anzeigen
Doktorand*in

Inga Litzen, M.Sc.

T
+49 241 80-23161
Raum
B1.51
E-Mail Adresse anzeigen