PD Dr. Alexander Kühne an die Universität Ulm berufen

15.09.2018

Alexander Kühne, Nachwuchsgruppenleiter am DWI – Leibniz-Institut von 2012 bis 2018, folgt im Oktober 2018 dem Ruf auf eine W3-Professur an der Universität Ulm, wo er nun das Institut für Organische Chemie III leitet. Gleichzeitig bleibt er dem DWI als Assoziierter Wissenschaftler verbunden. Kühne studierte Chemie in Köln und Glasgow und promovierte bei Richard Pethrick an der University of Strathclyde in Glasgow. Nach Postdoc-Aufenthalten bei Klaus Meerholz in Köln und David Weitz in Harvard ist er seit Dezember 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter am DWI. 

Alexander Kühne forscht an neuen fluoreszierenden und intelligenten Materialien für Anwendungen in der Telekommunikation, der Photonik und der Medizin. Sein Fokus liegt auf der Herstellung funktionaler Polymere und Partikel, die sich eigenständig zu regelmäßigen Strukturen anordnen und auf Signale aus der Umgebung reagieren. So entstehen beispielsweise Materialien, deren Fluoreszenz sich durch Lichtimpulse an- und ausschalten lässt.